Häufig gestellte Fragen

1
Welcher Aufwand kommt beim Versorgerwechsel auf mich zu?

Der Wechsel ist super einfach: Sie bestellen eines unserer Strom- oder Erdgas-Produkte. Um alles Weitere (wie die Kündigung bei Ihrem derzeitigen Versorger) kümmern wir uns. Nach sechs bis zwölf Wochen beziehen Sie dann Strom oder Erdgas der SWK ENERGIE GmbH.

2
Was ändert sich für mich bei einem Versorgerwechsel?

Grundsätzlich nicht viel. Der örtliche Netzbetreiber (oft identisch mit dem ehemaligen Stromversorger) ist weiterhin für Netzstörungen etc. zuständig. Technische Einrichtungen wie der Stromzähler werden wie gehabt genutzt und müssen nicht aus- oder umgebaut werden. Die Ablesung des Zählerstandes erfolgt durch den örtlichen Netzbetreiber oder durch eine Aufforderung zur Selbstablesung von uns.

3
Für welche Zählerart ist unser Strom geeignet?

SWK-Strom kann nur an Kunden geliefert werden, bei denen vom örtlichen Netzbetreiber ein Wechselstrom- oder Drehstrom-Eintarifzähler installiert ist (im Normalfall bei Privat- und kleineren Gewerbekunden). Im Gegensatz zu einem Zweitarifzähler erfolgt bei einem Eintarifzähler keine Unterscheidung in so genannte HT- und NT-Zeiten, die gelieferte Elektrizität wird im Tagesverlauf immer zum gleichen Preis pro Kilowattstunde abgerechnet.

4
Kann es beim Versorgerwechsel dazu kommen, dass mein Strom abgestellt wird?

Nein. Jeder Kunde ist durch die so genannte „Versorgungspflicht“ davor geschützt. Strom kommt auch dann noch aus dem Netz des lokalen Versorgers, wenn der neue Anbieter keinen Strom mehr in dieses Netz einspeist.

5
Fallen neben Grund- und Arbeitspreisen bei einem Wechsel zur SWK ENERGIE GmbH zusätzliche Kosten an?

Nein.

6
Ist bei einem Versorgerwechsel der Einbau eines neuen Strom- bzw. Gaszählers notwendig?

Nein. Die technischen Anlagen, wie Leitungen und Zähler, werden weiterhin genutzt. Der örtliche Netzbetreiber ist auch nach dem Versorgerwechsel weiterhin für die Wartung und bei evtl. auftretenden Störungen zuständig.

7
Wer liest meinen Strom- bzw. Gaszähler ab?

Die Ablesung des Zählerstandes erfolgt durch den örtlichen Netzbetreiber oder durch eine Aufforderung zur Selbstablesung von uns.

8
Wann bekomme ich meine Rechnung?

Die erste Abschlagszahlung wird Ihnen vier bis fünf Wochen nach Lieferbeginn – mit Eingang der Auftragsbestätigung seitens des Netzbetreibers – mitgeteilt. Die jährliche Verbrauchsabrechnung erhalten Sie im Anschluss an die Ablesung durch den örtlichen Netzbetreiber.

9
Was ist der Unterschied zwischen Stromversorger und Netzbetreiber?

Ein Stromversorger ist ein Lieferant für elektrische Energie. Netzbetreiber hingegen stellen die Stromnetze bereit, mit denen diese Energie beispielsweise zu Ihnen nach Hause gelangt. Netzbetreiber sind gesetzlich für den ordnungsgemäßen Betrieb der Stromnetze zuständig und stellen diese den Versorgern gegen Zahlung von Netznutzungsentgelten zur Verfügung. Diese sind ein Preisbestandteil unserer Strom– und Erdgasprodukte und werden Ihnen wie gewohnt mit der Jahresabrechnung verrechnet.

10
Gibt es beim Abschluss eines Strom- bzw. Gaslieferungsvertrages eine Bonitätsprüfung?

Wir behalten uns grundsätzlich vor, eine Bonitätsprüfung durchzuführen.

11
Wie kündige ich meine Versorgungsverträge mit der SWK ENERGIE GmbH?

Sie können die Versorgung jederzeit schriftlich per Brief (SWK ENERGIE GmbH - St. Töniser Straße 124 - 47804 Krefeld) oder per E-Mail (info@swk.de) kündigen.

12
Wie wird der Abschlagsbetrag berechnet?

Der monatliche Abschlagsbetrag errechnet sich wie folgt: Verbrauch der letzten Abrechnungsperiode multipliziert mit dem aktuellen Preis dividiert durch zwölf Monate (Verbrauch x aktueller Preis / 12).

Für Neukunden der SWK ENERGIE, ermitteln wir die Abschläge an Hand der Verbrauchswerte des Vormieters bzw. Besitzers. Des Weiteren legen wir unsere Erfahrungswerte zu Grunde. Zusammen mit der Erfassung der Zählerstände für die Jahresrechnung können wir dann die Verbrauchswerte ermitteln und berücksichtigen.

13
Wie viel kostet mich ein weiterer Zähler?

Die Kosten für einen weiteren Zähler sind abhängig von Ihrem Netzbetreiber.