Servicenummern

Entstörungsdienst

0800-2425400
(kostenfrei)

Energie & Wasser

0800-2425100
(kostenfrei)

Mo - Fr: 7.00 bis 20.00 Uhr
Sa: 8.00 bis 13.00 Uhr

Bus & Bahn

01806-504030
(0,20 €/Verbindung aus dem dt. Festnetz, Mobil max. 0,60 €/Verbindung)

Allgemeines Kontaktformular




Ihre Nachricht*:

Kontaktadressen

Kontaktadressen

St. Töniser Str. 124
47804 Krefeld

Tel.: 02151-980
Fax: 02151-981100

 

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Kontakt
28. August 2013

SWK MOBIL modernisiert Fuhrpark: zehn neue Niederflurbusse

Das Busfahren wird in Krefeld ab sofort noch komfortabler und umweltfreundlicher: Die SWK MOBIL hat zehn neue, umweltfreundliche Niederflur-Gelenkbusse angeschafft. Es handelt sich um rund 18 Meter lange Diesel-Gelenkbusse einer neuen Bauform. Der Hersteller Mercedes Benz hat das erfolgreiche Stadtbusmodell „Citaro“ neu aufgelegt und technisch sowie optisch aufgefrischt. Die neuen Busse haben einen Wert von zusammen knapp 3 Mio. Euro.

Neben mehr Annehmlichkeiten für den Busfahrer erwartet auch die Fahrgäste modernster Komfort. Die Busse verfügen über 48 Sitz- und 107 Stehplätze. Der Innenraum ist zweckmäßig aufgeteilt und wird dank Absenkvorrichtung (Kneeling) und Rollstuhlrampe insbesondere auch mobilitätseingeschränkten Personen und Familien mit Kinderwagen gerecht. Selbstverständlich verfügen die neuen Gelenkbusse auch über TFT-Monitore, so dass die Fahrgäste bequem über die nächsten Haltestellen informiert werden.

Auch die Umwelt profitiert von den neuen Bussen: Die SWK hat sich bereits jetzt für die derzeit anspruchsvollste, aber noch freiwillige Abgasnorm „Euro 6“ entschieden und erhält damit als eines der ersten ÖPNV-Unternehmen in Deutschland Busse dieser Bauart. Um die strengen Werte einzuhalten, werden jedoch nicht nur die Abgase gereinigt. Durch ein so genanntes Rekuperationsmodul wird beim Anhalten Bremsenergie umgewandelt und gespeichert. Beim Anfahren werden aus diesem Speicher alle Nebenverbraucher wie Licht, Kompressor und Lüftung gespeist, so dass der Dieselmotor in der energieaufwändigen Anfahrphase alleine für den Antrieb genutzt wird. Das spart Kraftstoff und vermeidet Abgase. Klar, dass die neuen Busse auch über den blauen Umweltengel verfügen.

Die neuen Niederflur-Gelenkbusse sind ab sofort im Einsatz und ersetzen zehn ältere Modelle aus dem Jahr 2000. Die Busflotte der SWK, bestehend aus 93 Fahrzeugen, ist damit im Schnitt nun etwas mehr als viereinhalb Jahre jung und komplett mit der Niederflurtechnologie ausgestattet.

Downloads

Verwandte Links