Servicenummern

Entstörungsdienst

0800-2425400
(kostenfrei)

Energie & Wasser

0800-2425100
(kostenfrei)

Mo - Fr: 7.00 bis 20.00 Uhr
Sa: 8.00 bis 13.00 Uhr

Bus & Bahn

01806-504030
(0,20 €/Verbindung aus dem dt. Festnetz, Mobil max. 0,60 €/Verbindung)

Allgemeines Kontaktformular




Ihre Nachricht*:

Kontaktadressen

Kontaktadressen

St. Töniser Str. 124
47804 Krefeld

Tel.: 02151-980
Fax: 02151-981100

 

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Kontakt

News-Archiv SWK STADTWERKE KREFELD AG

Hier finden die archivierten Pressemeldungen der Stadtwerke Krefeld.

2 March 2016

„Alte“ Tickets noch bis Ende März „abfahren“ oder umtauschen

Noch bis zum 31. März 2016 besteht für Fahrgäste der SWK die Möglichkeit, im vergangenen Jahr erworbene Einzel-, Vierer- oder Tagestickets „abzufahren“ oder in den SWK ServiceCentern gegen ein neues Ticket umzutauschen bzw. sich den Preis erstatten zu lassen. Danach verlieren die „alten“ Tickets ihre Gültigkeit. Die SWK ServiceCenter befinden sich an der Hochstraße und im HansaHaus. weiterlesen
22 February 2016

Benedikt Winzen zum Aufsichtsratsvorsitzenden der SWK gewählt

Der Aufsichtsrat der SWK STADTWERKE KREFELD AG hat in seiner Sitzung am 22. Februar 2016 Benedikt Winzen zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt. weiterlesen
25 November 2015

SWK hält die Strompreise in Krefeld stabil und senkt die Gaspreise

Die Betreiber der deutschen Übertragungsnetze haben bekannt gegeben, dass sich die Erneuerbare-Energien-Umlage (EEG-Umlage) ab dem 1. Januar 2016 von rund 6,17 Cent auf den neuen Rekordwert von 6,35 Cent netto pro Kilowattstunde erhöhen wird. Alle Stromanbieter in Deutschland müssen die EEG-Umlage beim Kunden einfordern und an die Betreiber der Übertragungsnetze weitergeben. Die Netzbetreiber (für Krefeld die Amprion GmbH) bezahlen mit diesem Geld den Strom, der aus erneuerbaren Energiequellen wie z.B. Windkraft oder Photovoltaik erzeugt und ins Netz eingespeist wird. weiterlesen
12 November 2015

Die Energiewende vor Ort: Krefeld baut die Mini-Blockheizkraftwerke der Zukunft

Mit dem Projektaufruf „KWK-Modellkommune“ wurden Ende 2012 die Kommunen in NRW durch das Landesumweltministerium aufgefordert, innovative Vorschläge für Forschungsprojekte zur Weiterentwicklung der Nutzung der Kraft- Wärme-Kopplung (KWK) einzureichen. Auch Krefeld bewarb sich in einem Konsortium aus Stadt, SWK und Hochschule Niederrhein. Am Ende konnte man sich mit fünf weiteren Kommunen gegen mehr als 50 Bewerber durchsetzen und erhielt jetzt als erste Kommune den Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 2,5 Mio. Euro aus dem Fördergeld-Topf. weiterlesen